Was ist eine Metaplanwand? In Englisch sprechen wir vom Pin Board. Dabei handelt es sich um eine Alternative zur Flipchart. Sie zeichnet sich besonders durch zwei Merkmale aus. Einerseits soll sich beweglich sein. Dies wird durch ein leichtes Gewicht oder rollfähige Füße erreicht. Weiterhin können dort Karten angepinnt werden. Es handelt sich also um eine Moderationstafel aus Filz.

Allerdings gibt es heutzutage nicht mehr nur die klassische Pinnwand. Whiteboards und Magnetwände eignen sich ebenfalls als Moderationstafel.

In erster Linie möchten wir uns mit den Metaplanwänden beschäftigen. Zudem soll das Zubehör zur Moderation und Präsentation unsere Aufmerksamkeit erhalten. Dennoch stellen wir ebenso andere Optionen zum „pinnen“ vor. Unser Ziel ist es die Moderation oder Präsentation mit dem notwendigen Equipment aufzuwerten und für den Vortragenden zu vereinfachen.

Metaplanwand Pin Board

Steckbrief Metaplanwand: Größe, Kosten und Mobilität

Maße der Metaplanwand

Moderationstafel aus Filz
Moderationstafel Filz

Die Abmessung ist ein Faktor, der unbedingt zu beachten ist. Einerseits sollte bedacht werden, welche Menge an Papier oder Pappe anzupinnen ist. Doch verfügen die meisten Tafeln über eine nutzbare Rückseite. So ist der Filzgrund eigentlich doppelt so voluminös, wie erwartet. Bisweilen muss jedoch Alles auf einer Seite präsentiert werden.

Preis von Metaplanwänden

Master of Boards Metaplanwand
Master of Boards – Metaplanwand

Wenn es um die Ausgaben geht, so ist natürlich ebenso das Budget zu beachten. Und nicht selten fallen weitere Kosten für das Zubehör an. Dennoch finden wir die üblichen Metaplanwände im niedrigen dreistelligen Bereich. Nur wenige Produkte sind günstiger. Eine hochwertige Moderationswand kann mit über 300 Euro zu Buche schlagen.

Präsentationstafel mit Rollen

Metaplanwand mit Rollen
Pin Board der Marke Magnetoplan

Ein lebendiger Vortrag an der Metaplanwand ist nicht zwingend darauf beschränkt. Fest eingebaute Tafeln, die Flipchart, ein Projektor und natürlich die Gestik mit Händen und Füßen tragen zum Erfolg bei. Bisweilen ist es daher sehr nützlich, die Stellwand einfach verschieben oder zur Seite rollen zu können. Doch nicht jedes Modell hat Räder vorzuweisen.

Alternativen zur Metaplanwand

Flipchart

Flipchart als Alternative zur Metaplanwand
Flipchart Piranha

Es handelt sich um ein denkbar simples Konzept zum Präsentieren. Wir haben ein Gestell, auf dem ein sehr großer Papierblock befestigt ist. Darauf können die Moderatoren mit Stiften Notizen für eine größere Zuhörerschaft hinterlassen oder Schaubilder erstellen. Es ist einfach vor- und zurückzublättern. Es handelt sich also um einen Tafelschreibblock.

Whiteboard

Whiteboard als Alternative zur Metaplanwand
Office Marshal Profi – Whiteboard

Das Whiteboard ist am ehesten mit einer Schultafel zu vergleichen. Nur dass sich hier mit speziellen Filzstiften darauf schreiben lässt. Ein trockener Schwann reicht zum Abwischen aus. Whiteboards können fest an die Wand montiert werden. Inzwischen gibt es jedoch, wie bei der Metaplanwand, Modelle mit Beinen oder sogar Rädern.

Pinnwände

Pinnwand als Alternative zur Metaplanwand
Notizbrett aus Kork – AmazonBasics

Wir könnten diese Art Modell ebenso als Textiltafel bezeichnen. Sie kommen der Metaplanwand wohl am nächsten. Je nach Ausgestaltung des Herstellers ist praktisch kaum ein Unterschied zu erkennen. Pinnwände gibt es zur festen Montage und zum Aufstellen zu Erwerben. Im Kleinstformat ähnelt sie sogar der Flipchart.

Magnettafel

Magnettafel als Alternative zur Metaplanwand
Sigel Glas Magnetwand

Preislich eine der günstigsten Alternativen. Allerdings greift das Konzept mit der Pinnnadel hier nicht. Es werden Magnete benötigt, um eine Befestigung zu erreichen. Allerdingt hält nicht jeder Magnet von der Kraft her die Metaplanwand Pappe. Diese ist nämlich mitunter ein wenig stärker. Entsprechend brauchen wir eine andere Wand oder kräftige Adhäsion.

Mehrzwecktafel

Mehrzwecktafel als Komplettlösung
Eichner Multifunktionswand

Mehrzwecktafeln können, je nach Bespannung, unterschiedlich eingesetzt werden. Tatsächlich gibt es einige Anbieter, die lassen ihren Kunden die freie Wahl. So kann die Stellwand aus Karton, Kork oder Filz gefertigt sein. Alle Materialien haben gemeinsam, dass darauf Pinnnadeln befestigt werden können. Bisweilen lässt sich sogar die Farbe (Rot, Weiß Blau, Grau, etc.) bestimmen.

Raumteiler

Raumteiler als Planwand
Magnetoplan Filz Raumteiler

Dieser Begriff scheint hier fehl am Platz? Doch oftmals beziehen Moderatoren ihre Zuhörer mit ein. Gleiches gilt für Lehrer. Hierbei sind meist diverse Felder vorhanden, so dass Personengruppen unterschiedliche Seiten oder Flächen für ihre Bedürfnisse verwenden können. Weiterhin für Menschen geeignet, die ihr Büro teilen und Sachen anpinnen möchten.

Empfehlung: Für Alle, die mit Pappe oder einem starken Metaplanwand Papier arbeiten möchten, ist das Pinnnadel-Prinzip zu bevorzugen. Ansonsten gilt es sich nach Magneten umzuschauen, welche eine starke Anziehungskraft haben. Flipcharts und Whiteboards sind eher für „Zeichner“ gedacht. Dahingegen ist die Moderationswand am flexibelsten. Denn auf Pappe kann ebenso gezeichnet werden.

Metaplanwand Zubehör: Moderationskoffer, Papier und Co

Eine oder mehrere Metaplanwände sind freilich nur der Anfang. Denn was bringt es uns eine Pinnwand aufzustellen, wenn wir damit gar nicht arbeiten können? Wir brauchen also das zugehörige Präsentationsmaterial. Gemeint sind Sachen zum Beschreiben (Pappe oder Papier), Stifte, Pinnnadeln, eine Schere, vielleicht Klebstoff oder Klebestreifen, sowie vorgefertigte Karten. Wichtig ist an dieser Stelle der Einsatz des Zubehörs. Für gewöhnlich begleiten entsprechende Moderationskarten, beispielsweise in Wolkenform, die Präsentation. Sie werden immer an der jeweiligen Stelle des Vortrages angepinnt. Die Vorbereitung erfolgt diesbezüglich zuhause. So lassen sich Vor- und Nachteile auf der Metaplanwand mit Leichtigkeit und zum richtigen Zeitpunkt präsentieren.

Dieses Metaplanwand Zubehör verdient Beachtung.

Moderationskoffer

Du möchtest dir die Einzelteile, die du zum Präsentieren brauchst, nicht mühsam zusammensuchen? Dann ist der Moderatorenkoffer die perfekte Ergänzung zur Metaplanwand. Hier gibt es Modelle in unterschiedlichem Umfang (z. B. 2.300 Teile). So können eckige und ovale Moderationskarten enthalten sein, Marker, Pinnnadeln, Nadelkissen, Markierungspunkte, ein Cutter, der Klebestift, sowie Klebeband. Das Ganze ist in einem robusten Koffer eingebettet. Der perfekte Begleiter für Moderatoren und Seminarleiter.

Filzstifte/Marker und Papier/Pappe

Diese Materialien machen in Kombination am meisten Sinn. Pappe kann auf Wunsch zugeschnitten werden. Mit Stiften lässt sich auf einer Pinnwand selber nicht schreiben, auf Papier jedoch schon. Und dieses wird dann auf der Oberfläche angebracht. Die Beschriftung erfolgt entweder zuhause oder während des Vortrages. Letzteres ist sinnvoll, wenn die Gruppe einbezogen wird. Einzelne Karten (z. B. eine mit Vor- und Nachteilen) können schon daheim vorbereitet werden. Gegebenenfalls gilt dies sogar für den gesamten Vortrag.

Magnete oder Pinnnadeln

An dieser Stelle muss unterschieden werden. Entweder du kaufst eine Metaplanwand. Dann brauchst du etwas zum Pinnen. Oder du entscheidest dich für eine Magnettafel. Dann sind Magnete das „Haltemittel“ der Wahl. Erneut können wir nur darauf verweisen, dass die Stärke eines Magnets davon abhängt, ob er die Pappe halten kann. Auch bei Wind haben wir die Erfahrung gemacht, dass Pinnnadeln im Zweifel einen stärkeren Halt bieten. Zur Pinnnadel-Variante gehört in der Regel noch das Nadelkissen hinzu.

Planungstafeln

Wieder ein eher wenig gebräuchlicher Begriff. Er beschreibt eine Auflage aus Papier, die mit vier Nadeln auf der Pinnwand zu befestigen ist. Dadurch verwandeln wir unsere Wand aus Kork oder Filz blitzschnell in eine beschreibbare Oberfläche. So lassen sich darauf Monatsplaner, Dienstpläne oder einfach nur eine weiße Fläche für die Moderation anbringen. Diese ist folglich zu beschreiben und daher vielfältig einsetzbar.

Infoständer/Rednerpult

Hast du schon mal einen schweren Arm bekommen, weil du deine Notizen in der Hand hattest? Oder bist du deswegen schon einmal durcheinander gekommen? Vielleicht hast du die Unterlagen sogar schon fallen gelassen? Dann war die Sortierung natürlich dahin. Dass Alles lässt sich vermeiden. Mit einem Infoständer oder Rednerpunkt schaffen wir uns eine Ablage. Wir können diesen Stand für unseren Vortrag jeder Zeit verlassen. Dennoch ist es möglich, dort einen Teil unserer Unterlagen zu parken, bis wir sie brauchen.

Klebeband/Magnetband

Nicht selten kommt es vor, dass bestimmte Elemente zu verbinden sind. Klebestreifen sind hier ein Mittel. So braucht nicht die gesamte Tafel mit Pinnelementen vollgekleistert zu werden. Ein Magnetband ist dafür gedacht, um Einzelteile nicht nur pinnen, sondern auch haften zu lassen. Doch je nach Artikel ist zu beachten, dass ein Magnetband eventuell nicht mehr zu entfernen ist. Daher sollte sich gut überlegt sein, wo das „Eisenband“ aufzubringen ist. In einem Präsentationsraum kann es, an den Wänden angebracht, nützlich sein (nochmals: Es ist oftmals nicht wieder zu entfernen, ohne Schäden anzurichten).

Presenter

Bislang sind wir ohne Elektronik ausgekommen. Dies zeichnet eine Metaplanwand eben aus. Dennoch können wir unseren Vortrag mit einem Presenter, einer sogenannten Präsentationsfernbedienung, aufwerten. Preislich handelt es sich um eine günstige Alternative zum Zeigestock. So können wir aus Entfernung mit einem Laserpointer auf bestimmte Punkte verweisen. Die meisten Fernbedienungen kommen zudem mit Steuerungselementen für den Computer daher. Dies benötigen wir nicht. Ein einfacher Laser-Anzeiger reicht uns in der Regel aus.

Empfohlen : Wenn wir eine Marke empfehlen sollen, so haben wir mit Magnetoplan gute Erfahrungen gesammelt. Ansonsten ist Staples zum Kaufen von Büromaterial eine clevere Wahl.

5 Fragen und Antworten zur Moderationswand

Vielleicht hast du hier von der Metaplanwand erstmals gehört. Oder du hast schon selbst an entsprechenden Vorträgen teilgehabt und möchtest jetzt selber erstmals auf diese Technik zurückgreifen. Dann brennen dir eventuell einige Fragen auf der Zunge. Das Prinzip ist dabei denkbar einfach. Ein paar Aspekte möchten wir dennoch beleuchten.

1. Wann ist die Metaplantechnik der Flipchart vorzuziehen?

Wie weiter oben aufgeführt, gibt es eine ganze Reihe an Moderationswänden. Doch wir haben uns die zwei wohl gegensätzlichsten herausgesucht, um die Unterschiede vorzuführen. Denn Flipcharts sind perfekt dafür geeignet, eine Präsentation aktiv zu gestalten. Hierbei stehst du am Schreibblock oder lässt deine Zuhörer ran. Wer jedoch kein vorzeigbares Schriftbild hat, der greift eventuell lieber auf die Metaplanwand zurück. Denn hier lassen sich die Elemente in den eigenen vier Wänden vorbereiten. Sie werden praktisch nur noch angepinnt. Durch die Visualisierung steigt zudem das Verständnis. Und der Moderator wirkt trotzdem aktiv.

2. Welche Metaplanwand Größe ist zu empfehlen?

Eigentlich hat sich hier eine Größe als Standard für die Metaplanwand etabliert. Es handelt sich um das Format von 120 x 150 cm (1.200 x 1.500 mm). Diese Angaben rechnen sich Breite mal Höhe. Für Präsentationszwecke haben sich diese Abmessungen als perfekt erwiesen. Nicht vergessen: Die Rückseite steht ebenso zur Verfügung und verdoppelt so gewissermaßen die Fläche. Ohne Standfüße (ohne oder mit Rollen) würde sich schwer arbeiten lassen. Damit erhöht sich die Arbeitshöhe auf ein Maximum von 180 bis 190 cm. Andere Maße finden sich eher bei anderen Präsentationsmedien. Die Magnetwand gibt es beispielsweise in diversen Formaten. Falls der Platz am Aufstellungsort begrenzt ist, müssen die Maße der Füße ebenso bedacht werden.

3. Ist es möglich auf der Metaplanwand eine Präsentation vorzubereiten?

Ja, das geht auf jeden Fall. Aber wir müssen unterscheiden. Steht die Moderationstafel in einem Raum und wird dort bis zur Präsentation von niemand anderen genutzt, so ist die Vorbereitung kein Problem. Sprechen wir von einer mobilen Lösung (klappbar), die erst mit an den Veranstaltungsort genommen werden soll, so müssen wir leichte Abstriche machen. Wir haben das Papier für die Metaplanwand, Moderationskarten und weiteres Equipment. In Heimarbeit lässt sich ein Vortrag ausarbeiten. Doch das Anpinnen erfolgt erst vor Ort. Wer schon etwas vorbereiten möchte, muss also etwas früher da sein.

4. Welches Material ist für Metaplanwände zu empfehlen?

Hier gibt es unterschiedliche Vorlieben. Filz und Kork sind unsere Favoriten. Dort lassen sich Pinnnadeln nutzen. Pappe ist ebenfalls eine Möglichkeit. Diese lässt sich eventuell sogar neu bespannen. Die anderen Oberflächen halten gefühlt etwas länger. Filz Belag ist wohl am häufigsten verbaut, was sicherlich am leichten Gewicht liegt. Wer Platz sparen möchte und immer im gleichen Raum präsentiert, der kann ebenso über ein Whiteboard, eine Magnettafel oder Magnetband nachdenken. Dafür braucht es jedoch bestenfalls eine Wand, wo die entsprechende Moderationstafel anzubringen ist.

5. Lohnt es sich eine Metaplanwand zu kaufen?

Diese Frage muss jeder für sich selbst beantworten. Wir können nur eine Hilfestellung geben. Glaubst du mit einer Visualisierung deine Zuhörer besser zu erreichen können? Möchtest du den Unterricht oder die Vortragsrunde aktiver gestalten? Und brauchst du das Produkt häufiger, vielleicht sogar sehr regelmäßig? Dann hört es sich nach einer guten Idee an, die Metaplanwand kaufen zu wollen. Musst du einmalig etwas vortragen, dann solltest du nochmals nachdenken. Die Metaplanwand mieten und in einigen Tagen zurückgeben, ist in einigen Städten ebenfalls möglich.

Metaplanwand: Vor- und Nachteile auf einen Blick

Unlängst haben wir erklärt, dass es nicht nur die Präsentationswand ist. Dazu gehören die Metaplanwand Mappe, eventuell ein Moderationskoffer, Stifte und allerhand Zubehör. Wer sich jedoch auf die spannende Welt der Präsentation und Moderation stürzt und seine Zuhörer und Zuschauer erreichen möchte, der hat hier eventuell ein sehr interessantes Medium für sich entdeckt. Abschließend sollen die Vor- und Nachteile zur Metaplanwand nochmals stichpunktartig aufgeführt werden.

Pro Contra
Interaktion mit Teilnehmern möglich Je nach Anzahl der Tafeln ist die Teilnehmerzahl bei der Gruppenarbeit eventuell beschränkt
Kreativität und Flexibilität gegeben   Das Präsentieren auf eine neue Art erfordert eventuell etwas Einarbeitung (danach bringt es jedoch Sicherheit)
Elemente können für unterschiedliche Vorträge verwendet werden Anschaffungskosten fallen für die Metaplanwand und das Zubehör an
Ideen sind sofort notiert und gehen dadurch nicht unter Durch die Interaktion mit dem Publikum entsteht Müll, der zu entsorgen ist
Ausarbeitung steht dauerhaft während des Vortrags zur Ansicht bereit Wenn der Moderator an der Tafel arbeitet, fehlt es am Blickkontakt zum Publikum
Ergebnisse können heutzutage mit dem Smartphone abfotografiert werden Jede neue Präsentation muss erneut vorbereitet sein – was in diesem Fall bisweilen einem Bastel-Abenteuer gleicht
Präsentationen bleiben, dank der visuellen Komponente, besser im Gedächtnis Ist die Metaplanwand tragbar, so ist sie nicht unbedingt leicht. Ein gewisser Kraftaufwand ist erforderlich.
Perfekt für Gruppenarbeiten geeignet  
Vorbereitung daheim möglich  
Transportfähgikeit ist gegeben  
Kinderleicht zu handhaben  

Fazit: Moderationswand erleichtert den Arbeitsalltag

Möchtest du für deine Moderationen eine Metaplanwand gestalten, sind zunächst die Fakten zu klären. Soll das Modell tragbar sein, so gewinnt das Gewicht an Bedeutung. Die Maße beziffern sich ohnehin meist auf 150×120 cm.  Wichtig ist zu verstehen, dass hier das Anpinnen im Vordergrund steht. Wir halten dieses Konzept selbst heute noch für zeitgemäß. Andere Moderationswände funktionieren bereits magnetisch. Aber die Pinnnadeln halten in der Regel souveräner. Und Pappe lässt sich ohnehin besser pinnen. Ausnahme: Wirklich starke Magnete.

Im Fokus einer Moderationstafel steht natürlich die Arbeitserleichterung. Doch gilt es sich damit erst mal einzuarbeiten. Wer jedoch die Vorbereitung für seine Präsentationen erledigt hat und erst einmal im Rhythmus ist, der erreicht seine Zuhörer und Zuschauer besser. Denn die Visualisierung bringt eine völlig neue Komponente ins Spiel. Und die Seminar-Teilnehmer können sich etwaige Schaubilder sogar abfotografieren und das Bild der Metaplanwand für die Aufarbeitung nutzen. Wer mit den obigen Kritikpunkten leben kann oder für wen die Vorzüge einfach überwiegen, der macht mit einer Anschaffung nix verkehrt.